Analogisierung

Aus archium
Wechseln zu:Navigation, Suche

archiumFilmCreator

Der archiumFilmCreator ist eine Software zur Vorbereitung digitaler Datenbestände für die Analogisierung, insbesondere die Mikrofilmlaserbelichtung. Sie wurde geschaffen für das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) zu.

Bbk logo 265x116.png
Mit dieser Software ist es möglich, abstrakte Datenmodelle über ein visuelles Dateisystem auf einem analogen Medium abzubilden. Dies geschieht in einer Weise, die für den Menschen intuitiv verständlich ist, aber auch eine maschinelle Verarbeitung begünstigt. So wird die spätere Datenrekonstruktion vom zukünftigen Technologienivau unabhängig. Dazu ist es notwendig, Bilddaten und Metadaten eindeutig einander zuzuordnen und im Verbund sicht- und lesbar zu machen. Die Software verarbeitet äußerst viele aktuelle und veraltete Dateiformate und ist zu Metadatenstandards kompatibel. Die automatische Generierung von Inhaltsverzeichnissen ist ebenso möglich, wie die Einbindung von Positionsmarken und Farbreferenzen.

Archium arche.png
Archium IPM afc testframes lo neu.png

Mehrere "Frames" auf hochauflösendem Farbmikrofilm, erzeugt mit dem archiumFilmCreator
(Zum Vergrößern bitte anklicken und mit 10% der Originalgröße betrachten)

Ausschnitt aus dem oben dargestellten Musterfilm. Er wurde wieder digitalisiert nach Ausbelichtung auf Farbmikrofilm. Deutlich wird die hohe Qualität der Laserbelichtung und des Farbmanagements. Hilfreich ist die übersichtliche Anordnung der "Metadaten".
Quelle: Universitätsbibliothek Freiburg, HS 1500

Technische Merkmale des ARCHE-Farbmikrofilmbelichters

  • Framegröße: 32 x 45 mm (35 mm Film)
  • Pixelgröße: 3 µm
  • Pixel / Frame: 15000x10667 Pixel (ca. 160 Megapixel)
  • Belichtungszeit: 40 sec / Frame
  • Filmlänge: ≤ 600 m (13000 Frames)
  • Filmmaterial: Ilfochrome® ("Cibachrome") Farbmikrofilm mit einer Alterungsbeständigkeit von 500 Jahren

Ipm logo 265x75.png

Optimale Flächenausnutzung auf dem Film – Mehrere einfache oder komplexe Methoden zur Verteilung von Bildern auf dem Film (s.g. "Nesting") gestatten eine sehr ökonomische Flächenausnutzung des Filmes. Zusätzlich kann optional eine Bildskalierung je nach Datentyp mit Interpolation, ohne Interpolation oder vektorbasiert erfolgen. Dadurch können nicht nur Bilder auf das ideale Maß umgerechnet werden, es können auch die einzelnen Elemente von PDF-Dateien optimal und ohne Schärfeverlust vergrößert werden. Alternativ werden übergroße Bilder verlustfrei und mit Überlappung auf mehrere Filmsegmente verteilt.
Farbmanagement: – Der archiumFilmCreator beherrscht die Interpretation von RGB- oder CMYK-Farbräumen unabhängig von Farbtiefe und Bildgröße. Zahlreiche Parameter erlauben die Beeinflussung der Farbbehandlung auf vielerlei Weise.

"hex-on-film" stellt äußerst geringe technische Anforderungen an die Datenrückgewinnung: Es genügt ein OCR-Programm und ein einfaches Programm zur Umwandlung von Hexadezimalcode in Binärcode. Es kann aber auch jede beliebige andere Zeichensatzkodierung verarbeitet werden.

Hof.png